DeutschdeDeutsch

Dämmung für den innenausbau

Um Energiekosten zu senken und ein angenehmes und ruhiges Raumklima zu schaffen, ist eine Dämmung für den Innenausbau von wesentlicher Bedeutung. Im Innenausbau ist die Dämmung neben dem Wärmeschutz, gerade für den Lärm- und Brandschutz von hoher Relevanz. Dabei spielen speziell die Deckendämmung und die Trennwanddämmung im Bereich der Sanierung eine große Rolle.

Für die Dämmung im Innenausbau gibt es mehrere Anwendungsmöglichkeiten:

Welche Anwendungen der Innenwanddämmung sind möglich?

Bei der Dämmung für den Innenausbau unterscheidet man zwischen der „Innenwanddämmung der Außenwand“, der „Deckendämmung“, der „Zwischensparren­dämmung“ sowie der „Trennwanddämmung“. Im Folgenden werden die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten der Dämmung für den Innenausbau erläutert. Detaillierte Informationen zu unseren Produkten finden Sie im jeweiligen Produktfinder oder direkt bei unseren BACHL-Experten.

Innenwanddämmung der Außenwand

Ist eine Dämmung von außen nicht möglich, kann die Innenwanddämmung zur Steigerung der Energieeffizienz dienen. Die Innenwanddämmung wird als Kompromisslösung gesehen, wenn zum Beispiel wegen Denkmalschutz die Fassade nicht verändert werden darf oder sogar Grundstücksgrenzen überschritten werden. Die Diffusionsoffenen Dämmplatten werden mithilfe einer Unterkonstruktion befestigt, darauf folgt eine luftdichte Folie als Dampfbremse. Abschließend wird die Dämmung mit Gipskartonplatten verkleidet. Alternativ bietet BACHL diffusionsbremsende Verbundplatten die direkt an der Wand befestigt werden. Für die Innenwanddämmung eignen sich neben den Verbundplatten, BACHL-EPS-Dämmstoffplatten sehr gut, die als natürliche Feuchtigkeitsregler gelten.

BACHL Planungstool

Unser Planungstool hilft Ihnen dabei, den richtigen Innendämmstoff passend zu Ihrem Bauvorhaben zu finden. Einfach gegebene Komponenten wie „Wandaufbau“ und „Ziel-U-Wert“ eingeben und entsprechende Ergebnisse für den perfekt abgestimmten Dämmstoff für Ihre Innenwanddämmung erhalten.


Deckendämmung von innen

Bei der Deckendämmung von innen muss man folgende „Deckenarten“ unterscheiden: „Kellerdecke“, „Zimmer-/Geschossdecke“ und „oberste Geschossdecke“. Die Unterscheidung ist deshalb wichtig, da gemäß der Raumnutzung und entsprechend der Fußbodendämmung die Entscheidung für oder gegen eine Deckendämmung mitbestimmt wird. Damit wenig Raumhöhe verloren geht, eignen sich am besten unsere BACHL Hochleistungsdämmstoffe.
Wird das Dachgeschoss oder der Keller nicht beheizt, sollte eine Dämmung der obersten Geschossdecke bzw. der Kellerdecke unbedingt erfolgen.


Zwischensparrendämmung von innen

Die Zwischensparrendämmung wird für die Dämmung eines Steildaches eingesetzt. Diese Anwendungsart ist sowohl von außen als auch von innen möglich. Im Bereich des Innenausbaus ist die Zwischensparrendämmung ideal, wenn zum Beispiel der Dachboden ausgebaut wird und als Wohnraum genutzt werden soll oder eine energetische Sanierung geplant ist. Das Dämmmaterial wird von innen zwischen den Sparren angebracht, darauf folgt eine Dampfbremse. Ein großer Vorteil dabei ist, dass das Dach von außen unberührt bleibt, und trotzdem gut gedämmt wird.


Trennwanddämmung

Trennwände in Form von Trockenbauwänden im Innenausbau von Neubauten oder Sanierungen bieten eine große Gestaltungsfreiheit für individuelle Raumkonzepte. So können Räume (gewerblich oder privat) sehr einfach getrennt oder erweitert werden. Eine spannende Raumaufteilung wird auch durch eine Trennwand als Raumteiler geschaffen. Um Ruhe in die neu gewonnenen Nutzungsflächen und Räume zu bringen, ist eine Trennwanddämmung für den Schallschutz und ggf. auch für den Brandschutz unentbehrlich.

Produktempfehlung für die Dämmung für den Innenausbau

EPS (Styropor®)

EPS ist ein robuster, druckfester Dämmstoff und eignet sich deshalb sehr gut für die Dämmung der obersten Geschoßdecke, Kellerdeckendämmung und Innendämmung der Außenwand. Entscheiden Sie sich für den Marktführer: BACHL EPS.

XPS

BACHL XPS® Dämmplatten mit hoher Druckfestigkeit eignen sich bestens für die Wandverkleidung oder als Fließenträger.

PUR/PIR

Ein großer Vorteil der hochleistungsfähigen „Polyurethan-Dämmstoffe“ (PUR) von BACHL ist die geringe Schichtdicke bei gleichzeitig geringem Gewicht. Somit eignet es sich sehr gut bei der Kellerdeckendämmung

 

Perlit

Perlit ist ein loses Granulat vulkanischen Ursprungs. Perlit wird in Decken- oder Dachhohl­räumen geschüttet, weshalb diese Art der Dämmung auch als Schüttdämmung bezeichnet wird. Perlit eignet sich sehr gut für die Dachsanierung.

Styrodur®

Styrodur® steht für Technologie „Made in Germany“, hohe Druck­festigkeit, eine geringe Wasser­aufnahme und ist alterungs- sowie verrottungsbeständig.

Dämmen und sparen – profitieren Sie von den Fördermöglichkeiten

Um die Energiewende voranzutreiben und die damit verbundenen Klimaziele zu erreichen, sind Wärmedämmung und umfassende Gebäudesanierung essenzielle Aspekte. Gehen Sie gemeinsam mit BACHL einen wichtigen Schritt in eine klimafreundliche Zukunft und sichern Sie sich jetzt attraktive Fördermöglichkeiten für Ihren Innenausbau.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt Analyse und Marketing Tools welche dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln.
Bitte bestätigen Sie Ihre Auswahl: